Brasilianisches Bierhendl

Brasilianisches Bierhendl

Dieses Rezept hat internationale Qualitäten. Denn das solcherart marinierte Geflügelfleisch bleibt so standhaft saftig, dass es auch bei relativ großer Hitze am Grill zubereitet und später lange warm gehalten werden kann, ohne auch nur im geringsten trocken zu geraten. Und geschmacklich macht sich das Bier angenehme dezent, aber dennoch sehr typische bemerkbar. Ich empfehle eines mit nicht all zu starker Hopfennote, der Alkoholgrad ist weniger wichtig.

Zutaten:
1 Huhn
(ich teile es in Schenkel, Brüste und Flügel, die Flügelspitzen und den Brustkorb mit Knochen nehme ich als Basis für eine Hühnersuppe)
½ Liter Bier
1/8 Liter Öl (vorzugsweise Raps- oder mildes Olivenöl)
5 EL grober Dijonsenf
1 EL edelsüßes Paprikapulver
1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 TL Salz
1 Zwiebel, grob gehackt
10 Knoblauchzehen, geschält und grob gehackt
2 – 4 Lorbeerblätter
1 Stängel Rosmarin

Zubereitung:

  • Das Bier mit den Gewürzen in einer Schüssel durchrühren,
  • Knoblauch, Zwiebel, Lorbeer und Rosmarin dazugeben.
  • Hühnerteile mit scharfem Messer einstupfen und in die Marinade legen und abgedeckt in den Kühlschrank geben.
  • Mindestens 24 Stunden ziehen lassen, Fleisch ein- bis zweimal wenden.
  • Danach die Hühnerteile herausnehmen und mit Küchenkrepp abtupfen.
  • Etwas einölen und mit Salz bestreuen.
  • Indirekt – also nicht direkt über der Glut – etwa 30 bis 40 Minuten grillen, bis die Haut braun und knusprig ist. Öfter wenden.

TIPP:
Man kann das Huhn natürlich auch in der Pfanne anbraten und dann im Backofen fertig garen – dazu dann auch etwas Marinade verwenden, es ergibt eine wunderbar Sauce. 

zerteiles Huhn in der Marinade
in der großen Grillpfanne gebraten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.