Bratapfelwähe

on

Zutaten für
12 Portionen
250 g Mehl
¼ Würfel Hefe
125 ml Milch
150 g Zucker
80 g Butter
4 Eier (M)
1 kg Äpfel, groß, säuerlich
1 EL Lebkuchengewürz
100 g Sahne
1 TL Speisestärke
2 – 3 EL Nüsse nach Wahl, geröstet und gerieben

Zubereitung:

  • Mehl in eine Schüssel geben. Mulde ins Mehl drücken und Hefe hineinbröckeln. Hefe mit 3–4 EL lauwarmer Milch und 1 Prise Zucker verrühren. Mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
  • Butter zerlassen. Restliche Milch dazu gießen, mit 100 g Zucker und 1 Ei zum Vorteig geben. Alles verkneten. An einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Für den Belag die Äpfel schälen, vierteln. Kerngehäuse entfernen. Die Viertel nochmals durchschneiden, wenn Schnitze gewünscht sind, ansonsten fächerartig die Viertel ein- aber nicht durchschneiden.
  • Sahne mit übrigen Eiern, restlichem Zucker (ca. 50 g), Lebkuchengewürz und Stärke verrühren.
  • Backofen auf 180 Grad U/O-Hitze oder Umluft: 160 Grad vorheizen.
  • Teig auf Größe der Backform ausrollen, in die gefettete Form geben.
  • Mit Nüssen bestreuen.
  • Äpfel darauf schön verteilen
  • Kuchen zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
  • Mit der Lebkuchen-Sahne angießen.
  • Im unteren Drittel des Ofens 30–40 Minuten backen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.