Cantuccini

Die Urlaubszeit nähert sich mit Riesenschritten und die Reisen in die mediterranen Länder winken uns schon zu. Ein wunderbarer Reise-Snack und ein Vorgeschmack auf die sonnigen und warmen Gefilde kann man schon 14 Tage vorher vorbereiten: Cantuccinis – ob zum Cafe oder Espresso oder einfach nur so zum Knabbern – hier ist das Rezept! Leicht und gelingsicher zu machen!

Zutaten für 1 Blech:
250 g Mehl (ich habe weißes Dinkelmehl genommen)
180 g Zucker
1 TL Backpulver
2 Vanillezucker
1 Prise Salz
25 g Butter
2 Eier
1/2 Fläschchen Bittermandelaroma
175 g Mandeln, ganz, geschält

Zubereitung:

  • In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und die Mandeln dazu geben. Einmal aufkochen lassen, etwas stehen lassen und dann abseihen. Nun lassen sich die Mandeln gut schälen. Auf ein Küchenkrepp legen, damit sie etwas abtrocknen.
  • Aus den übrigen Zutaten einen Mürbteig herstellen (er klebt etwas, deshalb habe ich mir die Hände immer mit ein bisschen Butter eingerieben).
  • 30 Minuten zugedeckt rasten lassen.
  • Dann in 6 Teile teilen und diese jeweils zu Rollen von ca. 25 cm Länge formen und in gutem Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Die Rollen bei 160 Grad Heißluft ca. 20 – 25 Minuten backen.
  • Auskühlen lassen und mit einem scharfen Messer in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Nochmals auf das Blech legen und ca. 8 – 10 Minuten bei 180 Grad rösten.
  • Auskühlen und in ein Glas oder eine Dose geben.
Die Rollen vor dem Backen. Hier sind sie allerdings viel zu eng – auf dem Blech müssen sie ca. 7 cm weit auseinander gelegt werden, das sie etwas in die Breite laufen. Sonst kleben sie zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.