Geräucherte Forellen

on

Zutaten
für 4 Forellen:
Salzlake:
500 ml Wasser, kochend heiß
200 g Salz
100 g heller Rohrzucker
4 zerdrückte Knoblauchzehen
4 Zitronenscheiben
6 gequetschte Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
1 gestrichener EL Curry
2 gemörserte Pimentkörner
4 Forellen
Für den Bauchraum zum Räuchern:
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 Jungzwiebeln, in feine Ringe geschnitten
80 g eiskalte Butter
Salz, Pfeffer
4 Zitronenspalten
4 Zweige Melissenblätter oder Petersilie, in Streifen geschnitten

Zubereitung:

  • In das kochend heiße Wasser alle Gewürze für die Salzlake geben und darin auflösen.
  • Die Lake vollständig abkühlen lassen.
  • Forellen sauber putzen, Kiemen abschneiden und für mindestens 2 Stunden in die Salzlake legen. Ich habe sie 4 Stunden drinnen gelassen.
  • Alle Gewürze und Kräuter für den Bauchraum vermischen und in die Bauchräume der Forellen verteilen.
  • Die Forellen mit dem Bauch nach oben in ein Gestell oder eine Zange geben. Da wir ein Gestell für Spareribs verwendeten, habe ich den Bauchraum mit einem Zahnstocher auseinander gespreizt, sodass sie nicht umfallen konnten.
  • Den Kugelgrill oder den Monolith auf 100 Grad vorheizen, die entsprechenden Späne (ich nahm auch noch etwas getrocknetes Wacholderkraut und ein bisschen Rosmarin dazu) auflegen und 1 Stunde bei gleichbleibender Temperatur räuchern.
mit dem Bauch nach oben auf ein Gestell auf den Gitterrost geben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.