Gewürzte Zucchini-Röllchen auf Zwiebel-Tomaten-Ragout

on

Zutaten:
pro Person 1 kleine Zucchini, in Längsstreifen geschnitten (2 mm dick)
Frischkäse
Würze:
Pfefferoni-Relish (siehe mein Rezept  oder Chili-Sauce)
Soja-Sauce
Knoblauchpulver (kein frischer Knoblauch, der verbrennt)
Salz und Pfeffer (wenig)
zum Anbraten:
Olivenöl
zum Füllen:
Frischkäse
Zwiebel-Tomaten-Ragout:
pro Person 1 kleine rote Zwiebel
2 – 3 getrocknete eingelegte Tomaten
½ Knoblauchzehe
die Abschnitte der Zucchini (die grünen Außenstreifen)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Zucchini in Längsstreifen ca. 2 mm dick schneiden (Aufschnittmaschine wäre ideal), die Abschnitte zur Seite legen für das Zwiebel-Tomaten-Ragout.
  • Aus den angegebenen Zutaten die Würzpaste herstellen und eine Seite der Zucchini-Streifen mit einem Teelöffel bestreichen (es darf ruhig viel davon drauf).
  • In der Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zucchini mit der gewürzten Seite ca. 2 Minuten anbraten.
  • Nun die Oberseite nur mit etwas Salz und Pfeffer sowie etwas Knoblauchpulver bestreuen.
  • Zucchinistreifen wenden und auch von der anderen Seite anbraten.
  • Die Zucchinistreifen sollten weich sein, damit sie sich gut einrollen lassen.
  • Auf ein Küchenkrepp legen – die zu Anfang gewürzte Seite oben – 1 gehäuften TL Frischkäse am Ende drauf legen und einrollen. Dies muss in noch heißem Zustand geschehen. So kann der Frischkäse sich mit der stark gewürzten Seite gut verbinden.
  • Für das Tomatenragout die geschälten Zwiebeln halbieren und in Segmente schneiden, die Abschnitte der Zucchini in Streifen schneiden, die eingelegten Tomaten ebenfalls in Streifen, dazu etwas gehackten Knoblauch.
  • Alles zusammen im Bratenrückstand der Pfanne anbraten, mit etwas Portwein löschen und einköcheln lassen.
  • Zwiebel-Tomaten-Ragout auf Tellern anrichten, darauf die gewürzten Zucchiniröllchen stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.