Karottenkuchen

Karottenkuchen

Zutaten für 1 großes Blech:

6 Eier, Größe M, getrennt
2 Eiweiß
300 g Staubzucker oder Backzucker
1 Bio-Orange, Schale und Saft (die Hälfte)
190 g geröstete gemahlene Haselnüsse
170 g Mandeln, gemahlen
140 g Mehl
1 P. Backpulver oder 1 TL Natron
310 g geraspelte Karotten
Für den Guss:
2 gehäufte EL passierte Marillenmarmelade oder Mirabellengelee
200 g Staubzucker (Puderzucker) 2 x gesiebt
Saft der halben Orange

Zubereitung:

  • Alle 8 Eiweiß mit ca. ¼ der Zuckermenge cremig aufschlagen.
  • 6 Eidotter mit dem Rest des Zuckers und dem Saft der halben Orange sowie der Orangenschale dickschaumig schlagen – das dauert ca. 10 Minuten.
  • Mehl mit Backpulver oder Natron und den Nüssen mischen.
  • Im Wechsel nun die Nussmischung und ca. zwei Drittel des Eischnees in die Dottermasse von Hand einmengen.
  • Dann die geraspelten Karotten untermengen.
  • Zum Schluss noch den Rest des Eischnees unterziehen.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Blech glatt aufstreichen.
  • Bei 165 Grad Heißluft oder 180 Grad U/O Hitze ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe)
  • Für den Guss den Rest des Orangensaftes erhitzen und in den zweimal gesiebten mit einer Gabel von der Mitte aus gut einrühren.
  • Den Kuchen noch heiß mit der Marillenmarmelade oder der Mirabellengelee bestreichen und ca. 20 Minuten antrocknen lassen.
  • Dann den Zuckerguss darüberstreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.