Rilette vom Schwein

Rilette vom Schwein – ein wunderbarer Brotaufstrich, unkompliziert zu machen

Zutaten für ca. 6 Gläser á 400 ml:
1 kg Schweinefleisch Bauch oder Schulter MIT Schwarte
1/2 kg Schweinfleisch vom Nacken
1 Liter Gemüsebrühe
3 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
3 Lorbeerblätter
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
8 Blatt Gelatine
120 g Schweinefett

Zubereitung:

  • Fleisch mit Schwarte in ca. 2 cm große Stücke schneiden und in einen Topf geben.
  • Zwiebeln, Knoblauch grob hacken und dazufügen.
  • Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe hinzugeben und das Ganze ca. 3 – 4 Stunden langsam köcheln lassen.
  • Das Fleisch abseihen und etwas auskühlen lassen.
  • Den Sud wieder zurück in den Topf geben
  • Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen.
  • Fleisch durch den Fleischwolf (grobe Scheibe) drehen oder einfach nur fein zerreißen.
  • Das feine Fleisch nun in sterile Gläser bis zu 2/3 füllen.
  • Den Sud erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
  • Nun über das Fleisch etwas Sud in die Gläser gießen und einrühren.
  • Das Schweinfett leicht erwärmen, sodass es flüssig ist und ca. 2 Esslöffel davon über die Fleischmasse geben.
  • Bei allen Gläsern den Rand gut reinigen (am besten mit nassem Küchenpapier) und dann gut mit dem Deckel verschließen.
  • Die Fettpfanne vom Backofen mit Küchenpapier auslegen und die Gläser darauf verteilen, sodass sie sich nicht berühren.
  • In den Backofen auf das untere Drittel einschieben und etwas Wasser (ca. 1 cm hoch) in das Backblech füllen.
  • Bei 120 Grad Heißluft ca. 45 Minuten einwecken.
  • Anschließend Backofentüre öffnen und so auskühlen lassen.

 

gut eingemacht hält sich das Rilette im Keller sicher für 3 Monate, angebrochene Gläser in den Kühlschrank stellen und innert 14 Tagen aufbrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.