Rotwein-Gewürzschnitten

on

Zutaten
für 1 Blech
150 g    Butter, weich
175 g    Roh-Rohrzucker
2 TL        Lebkuchengewürz
1 EL        geriebene Zitronenschale
1 EL        geriebene Orangenschale
3               Eier
200 g    Mehl, glatt
1 Pkg.   Schokoladepuddingpulver
1 Prise  Salz
100 g    Zartbitter-Schokolade
75 ml    Rotwein, trocken
Glasur:
2 EL rote Gelee
200 g    Staubzucker
50 ml    Rotwein
Verzierung:
dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

  •  Butter und Zucker so lange rühren bis der Zucker nicht mehr gut sichtbar ist (ich gebe den Roh-Rohrzucker zur Zerkleinerung immer noch in die Mulinette). Dann nach und nach die Eier hintereinander einschlagen.
  • Zum Schluss das Lebkuchengewürz sowie die Zitronen- und Orangenschale beimengen.
  • Backofen auf 180 Grad U/O-Hitze oder Heißluft 160 Grad vorheizen.
  • Mehl, Puddingpulver, Backpulver und Salz gut vermischen, sieben und abwechselnd mit dem Rotwein unter die Eiermasse rühren.
  • Fein gehackte Schokolade unterheben.
  • Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen.
  • Auf ein Kuchengitter stürzen und das Backpapier abziehen.
  • Kuchen in noch heißem Zustand mit roter Gelee bestreichen (ich hatte noch eine Glühwein-Gelee).
  • Gleichmäßig auf dem Kuchen verstreichen und ca. 1 Stunde auskühlen lassen.
  • Gesiebten Staubzucker mit heißem Rotwein gut verrühren und den Kuchen damit bestreichen.
  • Wenn die Glasur trocken ist mit flüssigen Schokoladestreifen verzieren und in
  • kleine Schnitten schneiden.

TIPP:
Diesen Kuchen nehme ich auch für das Restchen-Keks – die Rumberge.
Das Rezept wird ebenfalls noch folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.