Rum-Berge

Restchen-Keks Rumberge

Zutaten:
Dieses Konfekt wird bei mir immer am Schluss der Keks-Backerei gemacht. Die Masse besteht aus Abschnitten und Rändern, Rest-Teigen die ich zu kleinen Platten forme und am Schluss jeder Sorte mitbacke, restliche Nüsse und Kokosette in denen ich etwas gewälzt habe, übrige Marmelade vom Füllen der Kekse, Marzipan-Reststücke, eventuell verunglückte Kekse oder eine neue Sorte die ich ausprobierte und mir nicht schmeckt. Dies alles wird in eine Schüssel gegeben und wartet im Kühschrank auf die Verarbeitung. Sollte es nicht viel sein, dann backe ich noch einen dunklen Biskuit Tortenboden aus 4 Eiern, 100 g Zucker, 120 g Mehl.

Diese Mengen-Angaben kann ich nur so angeben, da ich diese Sorte auch immer Jahr für Jahr nach Gefühl mache, weil es sich aus Abschnitten und Resten aus der Keksproduktion ergibt.

Die Abschnitte gut zerkleinern und vermengen und mit so viel Rum oder Fruchtsirup/gelee udgl. tränken bis es eine gut formbar Masse ist.

Diesen Teig nun portionsweise zu kleinen Kegeln / Berge formen, wenn der Teig zu weich ist, entweder gemahlene Nüsse zufügen, gut macht sich auch die Kokosette, in der ich die Rumkugeln gewälzt habe. Wenn die Masse zu trocken ist, Flüssigkeit in Form von Alkohol oder es geht auch Apfelsaft.

Am besten wieder über Nacht trocknen lassen.

Geschmolzene dunkle  Kuvertüre  im Wasserbad erhitzen.

Nun nehme ich eine Kuchengabel und einen Schaschlik Spieß zur Hand. Spieße den Berg unten auf und tauche ihn in die Schokolade, abtropfen und mit der Kuchengabel auf ein mit Backpapier belegtes Tablett abstreifen. Es bedarf am Anfang etwas Übung mit der Handhabe Spieß und Gabel.

Gut trocknen lassen, bis die Schokolade hart ist, dann

Weiße Kuvertüre schmelzen und die Berge nochmals darin mit der Spitze eintauchen

und wieder abkühlen lassen. wenn alles gut getrocknet ist in Dosen kühl lagern.

TIPP:
Diese Keksdose besonders gut verstecken. Ansonsten ist sie zu Weihnachten gleich geleert.

Rum-Berge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.