Schokoladebrot

Schokoladebrot

Zutaten für 1 Blech:

250 g Butter, weich
250 g Zucker
6 Eier (M)
250 g Mandeln, gerieben
250 g, Zartbitterschokolade, gerieben
100 g Weizenmehl
1 TL Zimt
1 Prise Salz
1 Vanilleschote, das Mark davon
Alternative zur Vanille: 1 Tonkabohne fein gerieben

Glasur
pürierte säuerliche Marmelade
oder Gelee
250 g Zartbitterkuvertüre
30 g Butter

Zubereitung:

  • Die Butter zusammen mit dem Zucker, dem Mark der Vanilleschote und den Eiern in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine 5-6 Minuten kräftig aufschlagen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Mandeln zusammen mit dem Mehl, dem Zimt, der Prise Salz und der geriebenen Schokolade unter die Eiermasse rühren. Nur so lange rühren bis sich alles verbunden hat!
  • Die Masse gleichmäßig auf das vorbereitete Backbleck streichen. Wer einen Backrahmen hat, sollte ihn verwenden. Wenn nicht, ist das aber auch nicht schlimm.
  • Das Schokoladenbrot nun auf mittlerer Schiene 22-25 Minuten backen – Stäbchenprobe nicht vergessen.
  • Aus dem Backofen nehmen, Backrahmen entfernen (falls verwendet) und noch warm mit dem Gelee bestreichen
  • Nun die Kuvertüre zusammen mit der Butter in ein Gefäß geben und über dem Wasserbad schmelzen.
  • Gleichmäßig auf dem Schokoladenbrot verteilen und einige Stunden fest werden lassen. Dann mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.

TIPPS:

  • Das Schokoladenbrot kann man sehr gut 3 – 4  Wochen in einer luftdichten Dose aufbewahren.
  • Es ist nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern auch unterm Jahr eine feine Köstlichkeit und eignet sich hervorragend auch als Teegebäck bzw. ist ein schneller Kuchenersatz, wenn sich für den Nachmittagskaffee jemand angekündigt hat. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.