Schwarzwälder Kirsch-Roulade


Zutaten für den Biskuitteig:
4 Eier
120 g Zucker (Backzucker)
2 EL Kirsch-Schnaps
100 g Mehl
20 g Kakaopulver
Füllung:
1 Glas Schattenmorellen, entsteint, gut abgetropft
1 Packung Vanillepuddingpulver
4 – 6 EL Kirsch-Schnaps
400 g Sahne
3 Päckchen Sahnesteif
1 Becher Creme fraiche
50 g Zucker
Verzierung:
eingelegte Cocktailkirschen

Zubereitung:

  • Kirschen in ein Sieb schütten, Saft auffangen, Kirschen gut abtropfen lassen
  • Eier trennen
  • Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und dabei ein Drittel der Zuckermenge mitschlagen. Der Zucker sollte aufgelöst sein.
  • Eigelb mit dem restlichen Zucker und dem Wasser sehr dickschaumig schlagen (mit dem Handrührgerät ca. 15 Minuten, mit einer Küchenmaschine geht es schneller).
  • Mehl und Kakao miteinander versieben und löffelweise einrühren.
  • Eischnee unterheben.
  • Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und  bei vorgeheiztem Backrohr bei 190 Grad Heißluft 10 Minuten backen.
  • Oberfläche mit grobem Zucker bestreuen.
  • Dauerbackfolie drauf legen.
  • Zweites Backblech darüber stülpen und umdrehen, sodass die gezuckerte Oberfläche nun auf dem zweiten Backblech liegt.
  • Ursprünglichen Backpapier abziehen und die Oberfläche ebenfalls bezuckern.
  • Mit einer weiteren Dauerbackfolie bedecken.
  • Auf diese Dauerbackfolie ein sehr feuchtes Geschirrtuch (frischen Geschirrtuch mit Wasser tränken und gut auswinden) legen und das warme Backblech wieder darüber stülpen.
  • So vollständig auskühlen lassen (am besten ca. 2 – 3 Stunden oder auch über Nacht)
  • Saft der Kirschen mit Wasser etwas verdünnen (auf ca. 400 ml) und damit einen Vanille-Pudding kochen (nach Packungsanleitung – statt Milch einfach den Kirschsaft nehmen)
  • Die Kirschen dazugeben, umrühren und auskühlen lassen (kann auch am Vortag gemacht werden).
  • Im ausgekühlten Zustand Kirsch-Schnaps dazu.
  • Sahne mit Sahnesteif schlagen
  • Creme fraiche mit Zucker verrühren und unter die Sahne geben.
  • Biskuit mit der Kirschmasse füllen, zwei Drittel der Sahne darauf und einrollen (der Schluss sollte unten liegen).
  • Mit der restlichen Sahnemasse einstreichen, mit geriebener Schokolade verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.