Keksreste-Kuchen

Zutaten:
500 g Kekse
300 ml Milch
4 Eier
100 g Staubzucker
100 g Mehl
1 Päckchen Backpulver


Zubereitung:
Kekse zerbröseln – das geht am besten, in dem man sie in einen Gefrierbeutel gibt und mit dem Rollholz draufklopft oder drüberrollt.
Milch zum Kochen bringen und über die zerbröselten Kekse geben.
Gut verrühren, eventuell die größeren Bröckchen mit dem Stabmixer noch pürieren.
Kalt stellen.
Eier und Staubzucker gut schaumig wie bei einem Bisquit aufschlagen.
Eiermasse mit der ausgekühlten Keksmasse vermischen.
Mehl mit Backpulver vermengen und mit dem Gummispatel unterheben, sodass keine Mehlnester mehr zu sehen sind.
Form oder Förmchen (eignet sich auch für Muffins) gut ausbuttern und bemehlen.
Masse bis zu 2/3 einfüllen.
BACKOFEN NICHT VORHEIZEN!!!
160 Grad Heißluft oder 180 Grad U/O Hitze je nach Größe der Formen 30 bis 45 Minuten backen – Stäbchenprobe machen!

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Doris Illmaier sagt:

    Danke für das tolle Rezept, hab es gleich ausprobiert,was soll ich sagen…..schmeckt hervorragend👍Liebe Grüße aus der Steiermark Doris

    1. Sigrid Gasser sagt:

      Liebe Doris, das freut mich sehr! Habe die Fotos vom sehr gelungenen Gebäck im FB schon bewundert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.