Apfel-Schoko-Guglhüpfchen

on

Zutaten für 4 kleine Guglhüpfchen oder eine große Guglhupf-Form
6 Eier, Größe L, getrennt
200 g Zucker
Saft einer Zitrone
90 g Dinkelbrösel
160 g gemahlene Nüsse, geröstet
1 TL Zimt
3 EL (gehäufte) geriebene Schokolade
500 g grob geraspelte Äpfel

Zubereitung:

  • Äpfel schälen, vom Gehäuse (und eventuell Bewohnern) befreien und auf der groben Raffel reiben.
  • Mit den Bröseln und dem Zimt vermischen und ca. 30 Minuten rasten lassen.
  • Eiweiß mit 50 g Zucker cremig schlagen.
  • Eidotter mit den restlichen 150 g Zucker sehr cremig schlagen (bis sich der Zucker aufgelöst hat), dabei langsam den Saft der Zitrone einfließen lassen.
  • Geriebene Schokolade mit den Nüssen vermischen und unter die Dottermasse mit einem Kochlöffel untermengen.
  • Apfelmasse ebenfalls hinzufügen – alles locker und leicht unterziehen.
  • Nun die gesamte Masse in die Eischneemasse kippen und den Eischnee unterziehen.
  • In gut ausgebutterte und bebröselte Förmchen aufteilen oder in die große Gugelhupf-Form einfüllen.
  • In das kalte Backrohr auf Mittelschiene stellen und 45 Minuten backen.
    Die große Form braucht 60 Minuten – Stäbchenprobe machen!
  • 5 – 7 Minuten die Kuchen nach dem Backen in der Form belassen und dann herauskippen.
  • Mit Staubzucker bestreuen und genießen!

TIPP:
Dieses Rezept eignet sich besonders für eine schnelle Kaffee-Tafel – lauwarm und kalt ist dieser Kuchen super gut und saftig.
Da es jetzt überall „Fall-Äpfel“ gibt und alle froh sind, wenn man diese verwertet, ist mir dieses Rezept sehr entgegenkommend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.