Burgenländische Sonnen

Zutaten:
für ca. 5 – 6 Bleche
Mürbteig:
250 g Butter, weich
500 g Mehl
250 g Staubzucker
2 Eier
Vanille-Extrakt oder Mark einer Vanilleschote
1/2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Baiser-Tupfer:
6 Eiklar
500 g Staubzucker
Füllung:
Schokoladetropfen oder Marmelade

Zubereitung:

  • Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig herstellen und über Nacht im Kühlschrank in Haushaltsfolie gewickelt lagern.
  • Teig portionsweise ausrollen und mit einem Blumenausstecher Kekse ausstechen. Dabei darauf achten, dass die Oberfläche der Kekse ohne Mehl behaftet sind, da sich sonst die Baisermasse löst und nicht hält.
  • Für die Baisermasse die Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und anschließend den gesiebten Staubzucker portionsweise einrühren.
  • Die Masse in einen Spritzsack geben und auf die Mürbteigblüten jeweils einen Tupfer Baisermasse aufspritzen. Dabei die Mitte aussparen.
  • In die Mitte gibt man Schoko-Drops. Möchte man Marmelade nehmen, dann erst nach dem Backen mit einem Spritztütchen einfüllen.
  • Im vorgeheizten Backrohr bei 110 Grad Heißluft 40 Minuten trocknen lassen.

Tipp:
Ich gebe Schokodrops in die Mitte des Kekses, da die Marmelade das Baiser sehr gerne aufweicht. Deshalb wählte ich die Schokodrops, die selbstverständlich vor dem Backen in die Mitte des Kekses kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.