Eiersalat mit Senfdressing

Eiersalat mit Senfdressing

Wiederverwertung von Essiggurken-Saft
oder von zu viel gekochten Eiern

  •  Eier hart kochen und schälen
  • Gurkenwasser etwas nachsäuern (etwa 5 EL Essig pro Gurkenglas) und erhitzen.
  • Zwiebel in feine Ringe schneiden.
  • Eier im Ganzen und Zwiebelringe in ein Glas schichten,
  • heißes Essiggurkenwasser darüber schütten, sodass die Eier bedeckt sind.
  • Lorbeerblatt beifügen,
  • Glas verschließen, auskühlen lassen und ca. 4 – 5 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Dressing:
    2 TL Honig
    Zwiebeln aus dem Essigsud
    3 TL scharfer Senf
    4 TL Nuss-Öl
    1 Stamperl vom Essigsud und 2 Stamperl hellen Balsamicoessig
    Salz und Pfeffer
    Optional: Currypulver oder Currypaste wer es mag!
    in einen hohen Mixbecher füllen und gut vermixen. Sollte die Marinade etwas zu dick sein, dann noch etwas vom Gurkenwasser zugießen.
  • Nun die Eier mit einem Eierschneider in gleichmäßige Scheiben schneiden, dachziegelartig auf eine Platte oder einen Teller legen.
  • Die Marinade darüber gießen und mit einem Löffel vorsichtig einmassieren.
  • Mit gehackten Walnüssen und etwas Petersilie bestreuen und ca. 30 Minuten durchziehen lassen.

Passt gut zu:

  • Spargel
  • Fisch
  • Hackbraten, kalt
  • Roastbeef
  • Käse- und Wurstsalat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.