Zucchini-Fritatta mit Räucherwels

Zucchini-Fritatta mit heimischem Räucherwels, dazu eingelegtes Rotkraut

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise:
1 mittelgroße Zucchini
6 Eier
1 geräuchertes Welsfilet (ca. 250 g)
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
6 – 7 eingelegte Tomaten in Öl
Salz, Pfeffer, Chiliflocken
1 TL Butterschmalz

Zubereitung:

  • Zucchini waschen und falls innen zu viel Kerne sind, das Innenleben herausschaben. An der groben Raffel reiben und einsalzen. Ca. 1 Stunde stehen lassen. Dann gut ausdrücken.
  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
  • Tomaten fein würfeln.
  • In einer Pfanne Butterschmalz mit etwas vom Öl von den eingelegten Tomaten erwärmen.
  • Zwiebel und Knoblauch anschwitzen und die ausgedrückten Zucchini sowie die gewürfelten Tomaten zufügen. Alles gut durchrösten und falls es Wasser zieht, dieses einkochen lassen.
  • Die Eier in einer Schüssel zerkleppern, mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.
  • Nun die Eiermasse über die Zucchinimasse gießen, etwas mit ihnen mit einem Kochlöffel verrühren. 
  • Oben drüber klein geschnittenes Fischfilet verteilen.
  • Platte ausschalten und die Pfanne zudecken und ca. 5 Minuten stehen lassen.
  • Backofen auf 180 Grad Heißluft oder 200 Grad U/O Hitze vorheizen.
  • Pfanne nun ohne Deckel in den Backofen und noch ca. 15 Minuten backen. Wenn die Oberfläche sich gefestigt hat, ist die Fritatta servierbereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.