Kartoffelgulasch bayerisch

on

Zutaten für 4 Personen:
3 Paar Weißwürste
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
½ Bund Petersilie
2 – 3 Lorbeerblätter
1 TL Majoran
2 EL Tomatenmark
1 Pfefferoni-Schote
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
6 mittlere festkochende Kartoffeln
Abrieb ½ Bio-Zitrone
1 EL Butter
2 EL Paprikapulver
½ Liter Suppe oder Gemüsebrühe

Zubereitung:

  • Weißwürste im Wasser erhitzen und die Haut entfernen, dann jede Wurst in drei bis vier Teile schneiden.
  • Kartoffeln mit der Schale kochen, auskühlen lassen, dann schälen, zuerst vierteln und dann nochmals durchschneiden.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würflig schneiden
  • Petersilie waschen und trocken schütteln, ebenfalls schneiden
  • Pfefferoni-Schote, Paprikaschoten von den Kernen befreien, Pfefferonischote feinwürfelig schneiden, Paprikaschoten in größere Stücke schneiden.
  • Butter in der Pfanne schmelzen, fein geschnittene Zwiebeln, den Knoblauch und die fein gewürfelte Pfefferoni dazugeben, kurz anschwitzen und dann die Paprikastücke mitdünsten.
  • Tomatenmark mitrösten, mit Paprikapulver stauben und mit Suppe aufgießen.
  • Majoran, Petersilie, Lorbeer, Kartoffeln, Würste dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Kurz vor dem Servieren einen kleinen Schuss (ca. 3 EL) Essig zugeben.
  • 15 Minuten köcheln lassen, dann nochmals probieren, ob der Salzgehalt passt.

Wer es nicht sehr scharf mag, gibt nur einen kleinen Teil der Pfefferonischote dazu. Aber einen kleinen Kick verträgt das Gericht.
Wer es nicht bayerisch mag, der nimmt statt der Weißwürste 2 Paar Knacker oder wir in Vorarlberg die Vorarlberger Schüblinge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.