Miso Suppe

Zutaten
für 4 Personen:
1 große oder 2 mittlere Karotten
1 Kopf Brokkoli
1 Schote rote Spitzpaprika
1 Zwiebel
1 Stück Ingwer
1 – 2 Knoblauchzehen
½ scharfe Pfefferoni-Schote (optional)
1 Frühlingszwiebel
1 Stück Lauch
Petersilie (oder wer mag Koreander)
Salz, Pfeffer
Gemüsebrühe
250 g geräucherten Tofu in Bio-Qualität
1 EL Hatcho Miso in Bioqualität (aus dem Reformhaus)
1 EL Bio-Sesamöl
2 EL Bio-Kokosöl

Zubereitung:

  • Karotten schälen und schräg in Scheiben aufschneiden
  • Brokkoli putzen, Stängel schälen, dabei die holzigen Stellen entfernen und in Röschen teilen, Stängel in Scheiben schneiden.
  • Paprika waschen, längs aufschneiden, Kerne entfernen und in Streifen schneiden.
  • Lauch und Frühlingszwiebel ebenfalls in Scheiben schneiden.
  • Räuchertofu in gefällige Würfelchen schneiden.
  • Zwiebel, Inger, Knoblauch und Pfefferonischote in kleine Würfelchen schneiden.
  • In einem Topf das Kokosöl leicht erhitzen und Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Pfefferonischote kurz anschwitzen und bis auf Lauch und Frühlingszwiebeln alle Gemüse dazu geben.
  • Gut andünsten, salzen und pfeffern (nicht allzu sehr, da die Miso Paste auch noch eine würzige Note mit sich bringt).
  • Mit Gemüsebrühe aufgießen und leise köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist.
  • Die Misopaste mit etwas Sesamöl verrühren und hinzufügen. Nochmals etwas köcheln lassen, sodass sie sich gut auflöst.
  • Räuchertofu in 1 EL Kokosöl anbraten und zum Schluss die Frühlingszwiebeln und den Lauch zufügen.
  • In Schalen anrichten: Suppe schöpfen, Tofu-Lauch-Zwiebel-Gemisch und gehackte Petersilie oder frisches Koreandergrün als Topping.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.