Pinsen – Pizza

Pinsen – Pizza

Zutaten

350 g Weizenmehl Type 700 (D: 550 oder 405)
50 g Dinkelmehl
75 g Reismehl
25 g Kichererbsenmehl
0,7 g frische Hefe (Erbsengröße)
310 ml kaltes Wasser
5 g Salz
5 ml Olivenöl

 Anleitungen

  • Mehle mischen und die Hefe in etwas von dem kalten Wasser auflösen.
  • Aufgelöste Hefe und das Wasser zum Mehlgemisch geben und 6 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem Teig kneten.
  • Salz zugeben und weitere 2 Minuten kneten.
  • Olivenöl zugeben (bei Bedarf noch Wasser zugeben, so das der Teig etwas weicher wie ein Pizzateig ist) und 20 Minuten mit der Küchenmaschine kneten.
  • Dann den Teig 30 Minuten ruhen lassen, dabei alle 10 Minuten 3-5 Umdrehungen mit dem Knetarm laufen lassen.
  • Den Teig in eine verschließbare Kunststoffdose geben und für 120 Stunden in den Kühlschrank stellen. Ich habe den Teig nach 48 Stunden gefaltet.
  • Am Backtag den Teig für 2-3 Std. bei Zimmertemperatur akklimatisieren lassen.
  • Den Teig einmal dehnen und falten und danach 4 Teiglinge abstechen und diese oval formen und abgedeckt 1 Std. ruhen lassen.
  • Ich habe ihn über das ganze große Blech verteilt.
  • Dann belegt mit selbst eingemachter Tomatensauce, Schinken, Paprika, gehacktem Knoblauch und geriebenem Raclette-Käse und ein paar Mozzarella-Kugeln.
  • Mit getrocknetem Oregano und Basilikum gewürzt.
  • Den Backofen auf 220°C Umluft vorheizen.
  • Auf der vorletzten Schiene einschieben und 20 Minuten bei 200 Grad Heißluft backen.
  • Belegt man die Pinsen einzeln, dann brauchen sie nicht so lange – höchstens 15 Minuten.

 

Pinsen werden normalerweise als belegte Ovale angeboten – ich habe sie über das ganze Blech als Pizza verteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.