Spargel mit Sauce Hollandaise

Zutaten
für 4 Personen:
2 Bund Spargel, weiß oder grün, oder beides
Butter zum Einstreichen
Staubzucker, Salz, Pfeffer
Sauce Hollandaise
3 Eidotter
115 g Butter, flüssig
10 EL Spargelsud (Sud von den Spargelschalen) oder Wasser
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
dazu:
gekochte Kartoffeln
Bärlauchpesto
geschmorte Knoblauchtomaten
2 Rispen Cherrytomaten
Butter
Kräutersalz
4 Zehen Knoblauch, geschält und halbiert
2 – 3 Thymianzweige

Zubereitung:

  • Spargel mit dem Spargelschäler schälen
  • Schalen mit Wasser in einen Topf geben und köcheln lassen
  • Variante 1: Geschirr für Dampgarer mit Butter ausstreichen, Staubzucker darüber sieben, salzen, geschälten Spargel einlegen, ein paar Butterflocken drauf
  • Variante 2: Ein großes Stück Backpapier mit Butter bestreichen, dünn mit Staubzucker bezuckern und salzen, Spargeln nebeneinander auflegen, Butterflocken darüber und wie ein Paket zusammenfalten. Auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten garen.
  • In der Zwischenzeit die Sauce Hollandaise zubereiten:
    Eidotter mit Spargelwasser über Dampf (ich nehme da gleich den Topf in dem die Schalen kochen) dickschaumig rühren (Achtung, dass es nicht zu heiß wird, sonst funktioniert es nicht).
  • Sobald es dickschaumig wird, in dünnem Strahl die flüssige Butter einarbeiten.
  • Würzen mit Salz und Pfeffer, sowie mit Zitronensaft.
  • Immer weiterrühren. Es könnte sein, dass man noch einiges an Spargelwasser benötigt.
  • Für die Knoblauchtomaten eine beschichtete Pfanne mit etwas Butter aufstellen, die Tomaten samt Rispen (ich schneide sie an den Rispen in kleinere Teile), die geschälten halbierten Knoblauchzehen, Kräutersalz  und Thymianzweige leise schmurglen lassen. Eventuell mit ein wenig Brühe oder Wasser angießen.
  • Zum Anrichten noch die gekochten Kartoffelviertel dazu geben sowie einen kleinen Klecks Bärlauchpesto auf die Sauce Hollandaise.
wenn die Haut der Tomaten aufplatzt und etwas vom Tomatensaft ausrinnnt, sich mit der Butter und dem Knoblauchgeschmack und dem Kräutersalz verbindet, dann ist das ein unvergleichlich guter Geschmack der zu vielen Speisen dazu harmoniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.