Spinat-Teigtaschen mit Schafkäse und gebratenem Salat

Zutaten für ca. 60 – 70 Teigtaschen
400 g Dinkelmehl
100 g Maismehl
3 Eidotter
2 Eier
100 ml Wasser
1/2 TL Salz
Fülle:
300 g frischer Spinat
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 TL Öl nach Wahl (z. B. Olivenöl)
5 – 7 Stück getrocknete Tomaten
50 g Pinienkerne, geröstet ohne Fett
125 g Frischkäse
1 Ei
100 g Schafkäse
5 EL ganz fein gewürfeltes hartes Bauernbrot
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Aus den angegebenen Zutaten einen Nudelteig herstellen und in Frischhaltefolie kühl rasten lassen (ca. 1 Stunde).
Für die Fülle:
Spinat waschen und in Salzwasser blanchieren, sofort kalt abschrecken und gut ausdrücken – dann klein hacken.
Zwiebel und Knoblauchzehen schälen, sehr fein würfeln und in 1 TL Öl anschwitzen.
Klein gewürfelte getrocknete Tomaten zum Schluss zufügen und zum Spinat geben.
Pinienkerne ohne Fett rösten und ebenfalls zum Spinat geben.
Nun noch Ei, Frischkäse, fein gewürfeltes Bauernbrot und zerbröselten Schafkäse zum Spinat, gut pfeffern und alles gut vermengen.
Masse ca. 15 – 20 Minuten stehen lassen.
Teig portionieren und in lange Streifen ausrollen.
Kleine Häufchen der Masse (ungefähr 1 TL) mit Abstand drauf setzen und einklappen.
Gut andrücken, sodass rundherum keine Luftblasen drin sind.
Dann mit einem passenden Glas ausstechen und auf ein gut bemehltes Tuch setzen.
Salzwasser aufkochen, Teigtaschen hinein, einmal aufkochen lassen und sofort in eine Pfanne mit heißer Butter geben.
Wer die Teigtaschen einvacuumiert wie ich, gibt nach dem Sieden etwas Öl dran und lässt sie auskühlen, dann einvacuumieren und einfrieren.
Gebratener Salat mit Nüssen:
pro Person 1 Romana-Salat in 4 Teile schneiden und in Butterschmalz langsam herausbraten, salzen und pfeffern, Walnüsse mitbraten.
Gorgonzola-Sauce:
Butter schmelzen lassen, Gorgonzola zerbröseln und zufügen, etwas Sahne zugießen und leise köcheln lassen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.