Feigensenf

Wer so wie ich eine reichliche Feigenernte hat, kann auch mal einen Feigensenf machen – schmeckt wunderbar zu Käse und Käsegerichten sowie zu Fleisch und Weißwürsten und Leberkäse oder auch zu Kichererbsenbällchen.

Für ca. 500 g Feigensenf benötigt man:

  • 8 – 10 reife Feigen
  • 5 EL Balsamicoessig
  • 3 EL Apfelessig
  • 250 g Rohrohrzucker
  • 3 EL Senfmehl
  • 4 EL Agavendicksaft oder Honig

Feigen gründlich waschen und in kleine Stücke schneiden und mit ca 6 EL Wasser pürieren.

Essig und Zucker zur Feigenmasse geben und bei geringer Hitze unter Rühren etwa 10 Minuten leise köcheln lassen.

Senfmehl mit Agavendicksaft und 3 EL Wasser klümpchenfrei verrühren.

Topf vom Herd nehmen und Senfgemisch gründlich unterrühren.

Topf erneut auf die Kochplatte stellen und das Ganze weitere 5 Minuten unter Rühren nur noch erwärmen – nicht mehr köcheln lassen!

Feigensenf in sterile Gläser mit Schraubverschluss füllen und abkühlen lassen.

Tipp:

Wer kein Senfmehl hat oder bekommt, nimmt Senfkörner und kann diese in einem Kutter fein zu Senfmehl mahlen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.