Mangold-Kartoffel-Pralinen auf Linsen-Gemüse

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten für 4 Portionen:
Teig:
400 g gekochte Kartoffeln, mehlige Sorte
2 Eidotter oder 1 Ei
1 EL Butter, weich
100 g Mehl, glatt
20 g Kartoffelstärke
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Fülle:
500 g Mangold
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 TL Butterschmalz
1 gehäufter EL Mehl
150 ml Sahne
1 Schuss Brühe
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

  • Für die Pralinen die Kartoffeln samt Schale am Vorabend kochen.
  • Für die Fülle die Stiele des Mangolds herausschneiden, Blätter in heißes Wasser tauchen und anschließend in kaltes Wasser. Fein hacken.
    Die Stiele mit dem feinst gewürfelten Zwiebel und Knoblauch in 1 TL Butterschmalz gut andünsten, die gehackten Blätter hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Mustkanuss würzen.
  • Mit Mehl stauben und mit Sahne und Brühe angießen. Die Flüssigkeit komplett einköcheln lassen.
    Fülle in eine Schüssel umfüllen und auskühlen lassen.
  • Kartoffeln schälen und in eine Schüssel mit der Kartoffelpresse reindrücken, die übrigen Zutaten zufügen und rasch mit der Hand zu einem Teig verkneten.
  • Auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und Kreise (ca. 7 cm) ausstechen.
  • 1 TL Fülle auf die Kreise und zusammenschließen. Mit bemehlten Händen rund formen.
  • Über Dampf (z. B. mit dem Chinesenkorb) oder im Dampfgarer 20 Minuten dämpfen.

Dazu schmeckt ein Linsengemüse oder wer Linsen nicht mag, ein pfiffiges Tomatenragout.

Das Rezept für das Linsengemüse findest du unter http://laendlekitchen.at/berglinsengemuese

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.