Pide

on
Pide – türkisches Brot

Zutaten:

Gefäß mit 250 ml verwenden für das Maß:
2 x 250 ml lauwarmes Wasser (32 Grad)
1 EL Zucker
3 EL Mehl
1 Pck. Trockenhefe oder ½ Würfel frische Hefe
4 x 250 ml Mehl (Type 480 – D: 405)
2 gestrichene TL Salz
Zum Bestreichen:
1 Ei
1 EL Buttermilch
Zum Beträufeln/Bestreuen:
Etwas Olivenöl
Schwarzkümmel oder Sesam

Zubereitung:

  • Zucker und Hefe mit der halben Menge an Wasser gut verrühren und auflösen, 3 EL Mehl dazu verrühren und zugedeckt ca. 15 – 20 Minuten quellen lassen.
  • Dann mit den restlichen Zutaten zu einem Hefeteig verarbeiten. Ich habe ihn 12 Minuten mit der Maschine gerührt – 3 Minuten langsam und den Rest der Zeit intensiver.
  • Der Teig ist extrem weich und ich musste meine Hände mit Olivenöl einölen, um ihn gut anfassen zu können. Arbeitsfläche ebenfalls dünn einölen, so kann man eine Kugel schleifen mit einer glatten Oberfläche.
  • Die Kugel in eine geölte Schüssel geben und oben mit Mehl bestreuen.
  • Mit Folie abdecken und ca. 1,5 bis 2 Stunden gehen lassen.
  • Danach nochmal gut durchkneten in zwei Stücke teilen und länglich formen, sodass eine ovale Form entsteht (ganz so schön oval habe ich es nicht geschafft).
  • Nochmals zudeckt 15 Minuten ruhen lassen.
  • Danach die Brote mit Ei-Buttermilch-Mischung bestreichen und mit den Fingerspitzen eng aneinander einmal quer und danach schräg sodass Rauten entstehen, eindrücken.
  • Anschließend mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen.
  • Ofen zuerst auf 250 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
    dann auf 210 Grad die Brote ca. 12- 14 Minuten golden backen.
Ideal zu Salat und Gegrilltem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.