Spinat-Schafkäse-Strudel

Spinat-Schafkäse-Strudel mit Paprikakraut und Birne

Zutaten für 4 Personen
Ergibt 1 großer oder 2 kleinere Strudel:
Strudelteig:
250 g Mehl, glatt
130 ml Milch
1 Prise Salz
1 EL Öl
Fülle:
1 große Packung Spinat, frisch
oder Blattspinat tiefgefroren
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 TL Butterschmalz
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
200 g Schafkäse
100 g Reibkäse, mild
zum Bestreichen:
1 Ei mit etwas Salz
Sesam

Zubereitung:

  • Zuerst die Fülle zubereiten, da sie auskühlen sollte:
    Dazu den Spinat blanchieren in Salzwasser, und dann in sehr kaltem Wasser abschrecken.
  • Gut ausdrücken und grob zerhacken.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  • In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen.
  • Gehackten Spinat zufügen und mit Salz und Pfeffer sowie Muskatnuss würzen.
  • Auskühlen lassen.
  • Aus den angeführten Zutaten einen seidig glatten Strudelteig herstellen.
  • Eine Schüssel mit heißem Wasser anwärmen.
  • Strudelteig einwickeln in Haushaltsfolie und die angewärmte Schüssel darüber stülpen.
  • Käse reiben und Schafkäse in kleine Würfelchen schneiden.
  • Backofen vorheizen .
  • Teig dünn ausrollen – entweder einen großen oder zwei kleinere Strudel anfertigen:
    – zuerst den geriebenen Käse darauf verteilen
    – darüber die ausgekühlte Spinatmasse
    – dazu dann die Schafkäsewürfel
  • Seiten einschlagen und dann schön aufrollen
  • Auf Backpapier transportieren und auf ein Blech legen.
  • Ei mit etwas Salz zerquirlen und den/die Strudel damit einstreichen.
  • Mit einer Spießnadel viele Löcher einstupfen, sodass beim Backen die Feuchtigkeit entweichen kann.
  • Mit Sesam bestreuen.
  • Bei 200 Grad U/O Hitze (vorgeheizt) ca. 30 – 45 Minuten backen (der große Strudel benötigt länger, die kleineren weniger).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.