Windbeutel

Zutaten für ca. 20 Stück:

125 ml Wasser
100 g Butter
1 Prise Salz
125 g Mehl (A:Type 700, D: Type 550)
4 Eier Größe M oder
3 Eier Größe L + 1 Eiweiß Größe L

Außerdem:
Fülle nach Belieben und eigenem Geschmack
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

  • Backofen auf 200 Grad vorheizen (U/O Hitze oder 180 Grad Heißluft)
  • Brandteig anfertigen:
    – Wasser, Butter, Salz aufkochen
    – Mehl in einem Schwung dazu und gut einrühren, sodass sich ein Kloß bildet
    – weiterrühren bis sich eine weiße Schicht am Topfboden bildet
  • Teig in eine Rührschüssel füllen und auf leicht lauwarm abkühlen lassen.
  • Die Eier miteinander verquirlen und dann portionsweise in die Mehlmasse mit einem Rührgerät einrühren (nie zu viel auf einmal)
  • Masse in einen Spritzbeutel füllen (Tülle Nr. 12) und auf ein mit Backpapier belegtes Blech Tuffs spritzen. Sollte sich eine zu arge Spitze bilden, diese mit dem mit Wasser befeuchteten Zeigefinger etwas niederdrücken.
  • Bei 200 Grad / 180 Grad Heißluft 30 Minuten backen.
  • Auf Gitter auskühlen lassen und mit Creme oder Sahne (evtl. Obst und Beeren der Saison dazu) erst kurz vor Verzehr füllen.
  • Die Windbeutel lassen sich ohne weiteres auch pikant füllen – z. B. mit Topfenaufstrichen udgl.
  • Macht man sie etwas kleiner, dienen sie auch als Suppeneinlage.
Nach dem Backen sofort auf ein Gitter zum Auskühlen legen. Erst kurz vor dem Verzehr beliebig füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.