Mairübchen-Cremesuppe

Revival eines alten Gemüses: Mairübchen, hier als feines Creme-Süppchen, mit Kren (Meerrettich) und Sahne verfeinert

Zutaten für 2 Personen:
350 g Mairübchen (ca. 3-4 Stk.)
100 g Kartoffeln, mehlige  (1 Stk.)
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
450 ml Gemüsebrühe
150 ml Sahne
Salz, Pfeffer
2 TL geriebenen Kren (Meerrettich)

Dekor:
rosa Pfefferkörner
Petersilien- oder Kerbelblättchen

Zubereitung

  • Rübchen und Kartoffeln waschen, schälen, und würfeln.
  • Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Butter in einem Topf erhitzen, die Gemüsewürfel und Knoblauch darin etwa 3 – 5 Minuten dünsten.
  • Mit Brühe ablöschen und ca. 15 Minuten leise und zugedeckt köcheln lassen.
  • Dann mit dem geriebenen Kren, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nun mit dem Stabmixer fein pürieren.
  • Sahne halbsteif schlagen und unter die heiße Suppe ziehen.
  • In vorgewärmte Teller oder Suppentassen füllen.
  • Als Dekoration gehackte rosa Pfefferkörner, getrocknete Blüten, Kresse, Erbsenkeimlinge, Petersilienblättchen – was man einfach hat – drauf geben.
  • Wer möchte, kann auch geröstete Brotwürfel oder ein frisches Baguette dazu reichen.

TIPPS:

  • Frisch geriebener Kren unterstützt das Mairübchen im Geschmack. Er darf allerdings nicht mitgekocht werden, sonst verliert er seine Schärfe und wird bitter.
  • Die Kräuter Petersilie und Kerbel harmonieren als feine Begleiter das Mairübchen.
  • Gut in Kombination mit Mairübchen als Gemüse sind: Kartoffeln, Erbsenschoten, Paprika, Kohlrabi.
  • Im Salat harmoniert das Mairübchen hervorragend mit Rucola, Feldsalat und Radieschen.
  • Es mundet in den Hauptgängen gut zu Fisch und Hühnchen oder einem kurz gebratenen Stück Rind wie z. B. Huft oder Filet oder als Roastbeef in feine Tranchen geschnitten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.