Spinat-Schafkäse-Knödel mit Salbeibutter

Zutaten
für 4 Personen:
300 g Dinkelbrotwürfel
100 ml heiße Milch (bei Unverträglichkeit Hafermilch)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500 g Blattspinat, frisch
80 g Schafkäse gerieben (z. B. Pecorino)
2 Eier
Salz, Pfeffer, Muskat
3 – 4 EL Dinkelmehl
Evtl. Dinkelbrösel
1 kleiner Bund Salbei
70 g Butter

Zubereitung:

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Spinat blanchieren.
  • 20 g Butter erhitzen und den Zwiebel und Knoblauch andünsten, blanchierten und gehackten Spinat zufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Dinkelbrotwürfel mit heißer (Hafer)Milch übergießen und den Spinat zufügen.
  • Alles gut durchmischen und etwas auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Käse reiben und die Eier würzen und verquirlen.
  • Alles zur überkühlten Knödelmasse mit Mehl zufügen, falls die Masse zu feucht ist, eventuell noch Dinkelbrösel beimengen.
  • Die Masse sollte ca. 1 Stunde stehen bevor man Knödel formt. Oder man formt sie gleich und lässt sie noch ca. 1 Stunde anziehen.
  • In reichlich kochendes Salzwasser einlegen und darin nur ziehen lassen. Wenn sie oben schwimmen sind sie fertig. Noch besser geht es im Dampfgarer.
  • Restliche Butter mit gehackten Salzbeiblättern und ganzen (die kleinen) Salbeiblätter erhitzen und etwas salzen.
  • Die Knödel mit der Salbeibutter anrichten, zusätzlich etwas geriebenen Pecorino dazu stellen.
Wenn die Knödel geformt sind, unbedingt noch eine Stunde anziehen lassen, bevor sie gekocht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.