Dirndl-Kissen

Dirndl-Kissen

Die Kornelkirschenmarmelade ist hier der Namensgeber meiner Eigenkreation. Wir haben einen Kornelkirschenbaum und die Marmelade davon zu machen ist ziemlich mühsam, da bei dieser Frucht fast gleichviel Stein wie Fruchtfleisch anfällt. Sie schmeckt wunderbar nach Kirsche und ist wesentlich säuerlicher als die Sauerkirsche. In Innerösterreich wird die Kornelkirsche als „Dirndl“ bezeichnet.

Zutaten für ca. 180 Stück
bei einem Keksausstecher von 3 cm Durchmesser
Teig:
360 g Mehl
320 g Butter
150 g Zucker
100 g geschälte gemahlene Mandeln
100 g geriebene Schokolade
1 Prise Salz
1 Vanillezucker
Füllung:
550 g Rohmarzipan
1 großes Glas Kornelkirschenmarmelade
Glasur:
Dunkle Kuvertüre
Garnitur:
Helle Kuvertüre

Zubereitung:

  • Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig kneten und in Frischhaltefolie einwickeln. Idealerweise über Nacht kühl lagern.
  • Portionsweise zwischen zwei Dauerbackfolien auf 2 mm Stärke auswalken und Kekse ausstechen.
  • Bei 160 Grad Heißluft 12 Minuten backen.
  • Auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit mit dem gleichen Keksausstecher aus ebenfalls 2 mm Stärke ausgewalktem Rohmarzipan Kekse ausstechen – exakt die Hälfte der Menge die gebacken wurde.
  • Zusammenbau:
    Auf ein Kekschen einen Klecks Kornelkirschenmarmelade
    darauf das Marzipan-Keks
    wieder ein Klecks Kornelkirschenmarmelade
    darauf wieder ein Keks
  • Gut durchkühlen lassen.
  • Mit dunkler Kuvertüre überziehen.
  • Trocknen lassen.
  • Dann nach Belieben mit heller Schokolade verzieren.

Die Kornelkirschenmarmelade ist hier der Namensgeber des Keksleins. Wir haben einen Kornelkirschenbaum und die Marmelade davon zu machen ist ziemlich mühsam. In Innerösterreich wird die Kornelkirsche als „Dirndl“ bezeichnet. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.