Feigen in Portwein

Die letzten Feigen vor dem ersten Frost noch geerntet. Durch die kälteren Tage sind sie nicht mehr so süß, Grund genug, ihnen durch Portwein und Zucker etwas Süße zu verleihen, um im Winter ein Topping für Nachspeisen zu haben.

Zutaten für 5 Gläser á 400 ml:
1 kg Feigen
0,75 lt Portwein
0,25 lt Portugieser Rotwein
4 Glühfix-Säckchen
2 Orangen
0,5 kg Gelierzucker 2:1
100 ml Rum
Nelken
Zimtrinde

Zubereitung:

  • Portwein und Wein sowie den ausgepressten Saft der Orangen in einen Topf gießen, erhitzen (nicht kochen) und ca. 30 Minuten mit den Glühfix-Säckchen auf der Herdplatte auf niedriger Stufe ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Feigen heiß waschen und halbieren.
  • Die Gläser sterilisieren und in jedes Glas 3 Nelken und ein kleines Stück Zimtrinde geben, sowie den Rum aufteilen.
  • Die Glühfix-Säckchen entfernen, den Gelierzucker einrühren und auflösen.
  • Die Feigen nur einmal kurz aufkochen und dann sofort mit der Glühweinmasse in die Gläser füllen.
  • Noch heiß verschließen.

TIPPS zur Verwendung:
Passt besonders gut zu fast allen Eissorten als Topping. 
Sehr gut auch zu allen Schokolade-Nachspeisen sowie zu Mohn-Süßspeisen.
Wunderbar zu einem Kaiserschmarren mit Apfelmus, dazu ein bis zwei solcher eingelegter Feigen.

 

 

Die letzten Feigen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.