Marillen-Punsch-Törtchen

Mürbteig-Keks mit Füllung aus getrockneten marinierten Marillen, Nüssen und Gewürzen

Zutaten:
Fülle:
200 g getrocknete Marillen
4 EL Marillenschnaps
100 g Nüsse nach Wahl (ich habe geröstete Haselnüsse genommen)
100 ml Sahne
150 g weiße Schokolade (Kuvertüre)
40 g Staubzucker
2 EL Kuchen-Brösel oder Abschnitte von Kuchen und zerbrochenen Keksen
1 Msp. Zimt
1 Msp. der abgeriebenen Schale Bio-Zitrone
Kekse-Mürbteig:
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Staubzucker
Vanillezucker
Schale einer halben Bio-Zitrone
Finish:
Rohmarzipan
etwas Gelee oder Marmelade
Punschglasur
dunkle Kuvertüre zum Verzieren sowie
etwas Dekor

Zubereitung:

  • Am Vorabend die Marillen sehr kleinstwürfelig schneiden und mit dem Marillenschnaps marinieren.
  • Sahne mit weißer Kuvertüre über Dampf sanft schmelzen, Staubzucker, Kuchen-Brösel, Gewürze zu den marinierten Marillen geben und alles gut durchrühren.
  • Auskühlen lassen.
  • Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig herstellen und Scheiben von 3 cm Durchmesser ausstechen.
  • Bei 160 Grad Heißluft 10 Minuten backen und ebenfalls auskühlen lassen.
  • Die Scheiben nun mit der Fülle bestreichen und deckeln.
  • Auf den Deckel einen kleinen Klecks glatt gerührte Gelee oder Marmelade nach Wahl (am besten eine säuerliche Sorte) geben.
  • Rohmarzipan auf 3 mm Stärke auswalken und ebenfalls Scheiben von 3 cm Durchmesser ausstechen.
  • Diese Scheiben nun auf die Marmelade legen, so klebt es besser am Deckel.
  • Die Törtchen über Nacht gut anziehen lassen.
  • Punschglasur nach Vorschrift erwärmen, mit 2 – 3 Tropfen Öl gut verrühren und die Törtchen damit glasieren.
  • Mit erwärmter dunkle Kuvertüre nach dem Trocknen verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.