Spinatnockerl auf Schmelztomaten

Spinatnockerl auf Schmelztomaten mit gebratenem Chicoreé

Für die Spinatnocken:
250 g Blattspinat
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
1 TL Butterschmalz
1 Ei
100 g Frischkäse
20 g Bergkäse gerieben
50 g sehr klein geschnittenes getrocknetes Altbrot
20 g gemahlene Mandeln
40 g Mehl
Salz, aus der Mühle Schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
1.000 ml Gemüsebrühe (aus den Schalen von Gemüsen eingemacht)
oder Bouillion

Für die Tomaten:
4 mittelgroße Tomaten
1 Frühlingszwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 Bio-Zitrone
1 Schlückchen Weißwein
3 Zweige Thymian
Olivenöl zum Braten
Salz, Pfeffer, optional etwas Chili

Für den gebratenen Chicoreé:
2 schöne pralle Chicoreé
1 TL Butterschmalz
Sojasauce
Balsamico-Essig
Salz, Pfeffer
1 TL Butter

Zubereitung:

  • Blattspinat waschen und im Topf zusammen fallen lassen
    oder man verwendet die gefrorenen Zwutschkerl, die man antauen lässt, gut abtropfen lassen und schließlich fein hacken.
  • Schalotte und Knoblauch abziehen und fein würfeln.
  • Bergkäse reiben.
  • Zwiebel, Knoblauch und Spinat zusammen in einer Pfanne mit wenig Butter durchdünsten und abkühlen lassen.
  • Getrocknetes sehr fein geschnittenes Knödelbrot, Frischkäse, Mandeln, abgekühlte Spinatmasse und Ei gut vermengen.
  • Mehl unterheben und Masse mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Masse ca. eine halbe Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit kann man die Schmelztomaten machen.
  • Anschließend mit einem Löffel Nocken abstechen, in den heißen Gemüsefond geben und ca. 6 bis 8 Minuten ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Ich habe in einer tiefen breiten Pfanne den Gemüsefond erhitzt und die Nockerl darin ziehen lassen.
  • Tomaten putzen, waschen und trockentupfen. Strunk entfernen und eine davon in dickere Scheiben schneiden (zum Anbraten für die Deko). 
  • Von den anderen Tomaten die Haut entfernen und in Würfel schneiden. 
  • Frühlingszwiebel und Knoblauch ebenfalls fein schneiden.
  • Alles zusammen in Olivenöl glasig dünsten.
  • Würzen mit Salz und Pfeffer evtl. mit etwas Chili.
  • Umfüllen in eine kleine Sauteuse und in der Pfanne die Tomatenscheiben anbraten.
  • Diese mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  • In einer weiteren Pfanne Butterschmalz erhitzen, die Chicoreé-Hälften salzen und Pfeffern und darin anbraten.
  • Etwas Honig darüber laufen lassen.
  • Mit wenig Sojasauce, Balsamico-Essig und 2 – 3 EL vom Gemüsefond auf kleiner Flamme dünsten, zum Schluss den Saft mit etwas kalter Butter montieren – zuletzt kann man nun die Tomatenscheiben dazu geben.
  • Anrichten:
    Auf einem Teller zuerst das Tomatenragout kreisförmig auftragen, am Rand die Tomatenscheiben und den Chicoreé, die Spinatnockerl auf das Tomatenragout legen. Eventuell mit ein wenig geriebenem Käse bestreuen.
Alle Zutaten herrichten – das ist ein Vorteil beim Finish im Kochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.